Die MyBB-Forensoftware und somit auch "Sportquatschforum" nutzt Cookies
Sportquatschforum verwendet Cookies aus funktionellen Gründen der MyBB-Forensoftware welche für eine korrekte Forenfunktion unabdinglich sind. Insbesondere um Deine Login-Informationen zu speichern wenn Du registriert bist und Deinen letzten Besuch wenn Du es nicht bist. Cookies von Sportquatschforum speichern auch die spezifischen Themen, die Du gelesen hast und wann diese zum letzten Mal gelesen wurden.

Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf Deinem Computer gespeichert werden. Die von Sportquatschforum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen in keinster Weise ein Sicherheitsrisiko dar.

Bitte teile uns mit ob Du die Cookies von Sportquatschforum akzeptierst oder ablehnst.

Um alle von Sportquatschforum gesetzten Cookies zu löschen (Grundeinstellung herstellen) bitte hier klicken.


Info: Ein Cookie wird in Deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass Dir diese Frage erneut gestellt wird.
Du kannst Deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Saison 21/22 : Die Teams der Frauen Bundesliga
#11
VfL Wolfsburg

[Bild: 1500x500]

aktueller Kader,Trainer und Funktionsteam 

Zugang
Sveindís Jane Jónsdóttir (Kristianstad) * -
Anna-Lena Stolze (FC Twente) * -
Turid Knaak (Atlético Madrid) ablösefrei
Jill Roord (Arsenal) ?
Lynn Wilms (FC Twente) ablösefrei
Sandra Starke (SC Freiburg) ablösefrei
Tabea Waßmuth (TSG Hoffenheim) ablösefrei
Lena Lattwein (TSG Hoffenheim) ablösefrei
Joëlle Smits (PSV) ?
Lisa Weiß (Aston Villa) ?

Abgang
Ingrid Syrstad Engen (FC Barcelona) ablösefrei
Fridolina Rolfö (FC Barcelona) ablösefrei
Zsanett Jakabfi (Karriereende) -
Lena Goeßling (Karriereende) -
Lara Dickenmann (Karriereende) -
Friederike Abt (Leverkusen) ablösefrei
Lisanne Gräwe (Leverkusen) ?

Kadergröße : 27 Spielerinnen
Durchschnittsalter : 26,1 Jahre
Trainer : Tommy Stroot
Sportlicher Leiter : Ralf Kellermann
Spielstätte : AOK Stadion Kapazität 5500 Plätze

Erfolge
Titel
UEFA Women’s Champions League Sieger (2): 2013, 2014
Deutscher Meister (6): 2013, 2014, 2017, 2018, 2019, 2020
DFB-Pokalsieger (8): 2013, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021

Weitere Erfolge
Finalist in der UEFA Women’s Champions League (3): 2016, 2018, 2020
Deutscher Vizemeister (4): 2012, 2015, 2016, 2021
Finalist im DFB-Pokal (1): 1984 (als VfR Eintracht Wolfsburg)
Finalist im DFB-Hallenpokal (2): 2013, 2015

Der Ursprung der VfL Wolfsburg Frauen geht auf die 1973 gegründete Frauenabteilung des  VfR Eintracht Wolfsburg zurück.1990 gehörte der VfR Eintracht Wolfsburg zu den Gründern der Bundesliga und spielte bis 1997 in der Gruppe Nord.In diesem Jahr verpasste der Verein die Qualifikation zur eingleisigen Bundesliga und stand vor dem Konkurs.Darauf hin wechselten die Spielerinnen zum Wendschotter SV und traten als WSV Wolfsburg in der Regionalliga an.

2003 begab sich die Frauenabteilung des WSV Wolfsburg unter das Dach der VfL Wolfsburg Fußball GmbH und firmiert seit dem als 100% Tochter der Volkswagen AG unter dem Namen VfL Wolfsburg Frauenfußballabteilung.

Die bisher erfolgreichste Zeit hatte der VfL Wolfburg unter Ralf Kellermann als Trainer zu Beginn der 2010 Jahre.In der Saison 12/13 wurde man Triple Sieger (Meisterschaft,Pokal,CL),in der darauf folgenden Saison konnte man als erste deutsche Mannschaft den CL Titel verteidigen.In diesen Jahren entwickelten sich die Wolfsburger Frauen neben Olympic Lyon zu einer der stärksten Mannschaften der Welt und die Liga dominierte man nach belieben.In den Jahren 16,18 und 20 unterlag man jeweils im CL Finale gegen Olympic Lyon.

Zu der Saison 21/22 vollziehen die Wolfsburger Frauen einen größeren Umbruch im Trainerteam und der Mannschaft.

Auf Stefan Lerch,der bei den U17 Junioren von 1899 Hoffenheim ein neues Tätigkeitsfeld fand folgt Tommy Stroot als Cheftrainer der die Frauen von Twente Enschede in der nierländischen Eredivisie betreute,auf Ariane Hingst die als Co Trainerin der U19/20 Auswahlen zum DFB wechselt folgt Kim Kulig die man von Eintracht Frankfurt loseisen konnte.

Lena Gößling,Lara Dickenmann und Zsanett Jakabfi beendeten ihre Karriere,Ingrid Syrstad Engen und Fridolina Rolfö wechselten zum diesjährigen CL Sieger FC Barcelona,Lisanne Gräwe und Frederike Abt verließen Wolfsburg Richtung Leverkusen.

Neu in die Mannschaft kamen Tabea Waßmuth und Lena Lattwein von der TSG Hoffenheim,Sandra Starke vom SC Freiburg,die Leihrückkehrerin Anna Lena Stolze und Lynn Wilms vom FC Twente,Ex Bayernspielerin Jill Roord kam vom FC Arsenal,Joel Smits zog es vom PSV Eindhoven an die Aller,von Atletico Madrid fand Turid Knaak den Weg nach Wolfsburg,als weitere Leihspielerin kehrt Sveindís Jane Jónsdóttir (Kristianstad) zurück.Die Liste der Torhüterinnen wurde mit Lisa Weiß die von Aston Villa kam erweitert.Mit einem Durchschnittsalter von 26,1 Jahren läuft für Wolfsburg die zweit älteste Mannschaft auf.

Bei den Wolfsburger Frauen spielt zwar eine kleine Weltauswahl,die bisher stark durch skandinavische Spielerinnen geprägt war,davon ging man zur neuen Saison wohl etwas ab und verpflichtete mehrere Spielerinnen aus den Niederlanden so dass nun fünf Spielerinnen aus den Niederlanden bei den Wölfinnen unter Vertrag stehen.

Den VfL Wolfsburg zähle ich persönlich zwar immer noch zu einer der stärksten Mannschaften Europas,man muss sich aber auf Grund des für ihre Verhältnisse doch großen Umbruchs auf Trainer- und Mannschaftsebene erst zusammen finden.Nach dem man im Hinspiel zu Hause in der CL Quali gegen Bordeaux 3:2 gewinnen konnte sollte man sich auswärts keinen Ausrutscher erlauben.Erreicht man die CL Gruppenphase kann der Weg für sie weit gehen.In der Meisterschaft befürchte ich,dass man sich auch diese Saison dem Rivalen aus München geschlagen geben muss und auch diese Saison als Tabellenzweiter beendet.

Quellen :
Mannschaftsfoto Facebookaccount VfL Wolfburg Frauen,Wikipedia,Homepage VfL Wolfsburg,soccerdonna.de
Big Grin Ich glaub ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe ...deshalb befassen sich so wenige damit! Cs10
Zitieren
#12
FC Bayern München

[Bild: Frauen-Mannschaftsfoto_2021-22.jpg]

aktueller Kader,Mannschaft und Funktionsteam 

Zugang
Julia Pollak (Leverkusen) * -
Weronika Zawistowska (1. FC Köln) * -
Janina Leitzig (TSG Hoffenheim) ablösefrei
Maximiliane Rall (TSG Hoffenheim) ablösefrei
Weronika Zawistowska (Sosnowiec) ablösefrei
Saki Kumagai (Olympique Lyon) ablösefrei
Sofia Jakobsson (Real Madrid) ablösefrei
Glódís Perla Viggósdóttir (FC Rosengård) ?

Abgang
Gia Corley (TSG Hoffenheim) ablösefrei
Simone Laudehr (Karriereende) -
Carina Schlüter (RB Leipzig) ablösefrei
Kathrin Lehmann (Karriereende) -
Laura Donhauser (1. FC Köln) ?
Julia Pollak (Leverkusen) * ablösefrei
Amanda Ilestedt (Paris SG) ablösefrei
Simone Boye Sørensen (Arsenal) ablösefrei
Weronika Zawistowska (1. FC Köln) * ablösefrei

Kadergröße : 24 Spielerinnen
Durchschnittsalter : 26,4 Jahre
Trainer : Jens Scheuer
Sportliche Leitung : Bianca Rech
Spielstätte : FC Bayern Campus Kapazität 2500 Plätze ; Grünwalder Stadion Kapazität 15000 Plätze

Erfolge
Deutscher Meister (4): 1976, 2015, 2016, 2021
Deutscher Vize-Meister (10): (1973 inoff.), 1975, 1979, 1982, 1985, 2009, 2017, 2018, 2019, 2020
Aufstieg in die Bundesliga (1): 2000
DFB-Pokal-Sieger (1): 2012[26]
DFB-Pokal-Finalist (3): 1988, 1990, 2018
Bundesliga-Cup-Sieger (2): 2003, 2011[27]
DFB-Hallenpokal-Finalist (2): 2002, 2010
Bayerischer Meister (21): 1972–1990 (19× in Folge), 2000, 2004
Bayerischer Pokalsieger (8): 1982, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991

Laut der Vereinszeitung des FC Bayern sollen bereits 1967 74 Frauen innerhalb des Vereins eine Fußballbteilung gegründet haben.Das offizielle Gründerdatum datiert aber zum 7. Juni 1970 mit der Notiz „Start im Damenfußball beim FC Bayern München eV.,drei Monate bevor vom DFB das 1955 erlassene Verbot zur Gründung von Frauenfußballvereinen aufgehoben wurde.Um eine Mannschaft zusammenstellen zu können wurde dafür an der Säbnerstraße eine Spielerinnensichtung durchgeführt.In den offiziellen Ligabetrieb startete man allerdings erst Mitte 1972.

Obwohl die Bayernfrauen in der Vergangenheit schon einige Titel wie Meister und Pokalsiege feiern konnten gelang es ihnen jedoch noch nicht,sich dauerhaft als Spitzenmannschaft zu etablieren,zu stark war die Konkurrenz aus Potsdam,Frankfurt und später auch Wolfsburg.Das erklärte Ziel ist jedoch die Vormachtstellung der Wolfsburger nicht nur zu brechen sondern sich selbst als Nr1 zu platzieren.Auch in  Europa will man zukünftig eine dominierende Rolle einnehmen.

Die Weichen um die Mission Nr1 erfolgreich anzugehen sind bereits gestellt.Neben dem VfL Wolfsburg verfügt man mit Abstand über den höchsten Etat der Liga,die FCB Frauen sind in der FC Bayern AG als Profiabteilung integriert und mit dem Bayern Campus verfügt man über eines der modernsten Trainingszentren in Europa.

Was nun noch fehlt sind weitere Titel,aber auch im sportlichen Bereich bläst man zum Angriff Richtung Wolfsburg.Auch der Bayernkader entspricht mittlerweile einer Weltauswahl bestückt mit Nationalspielerinnen vorwiegend aus Deutschland aber auch aus Skandinavien,Frankreich,Österreich und Osteuropa sowie einer aktuellen Nationalspielerin aus Japan.Es wird in den nächsten Jahren vor allem für den neutralen Beobachter interessant wie sich die Tranfers der beiden Rivalen um die Nr1 gestalten und wer bei der Jagd auf deutsche Nationalspielerinnen die Nase vorne hat.

Im Sommer letzten Jahres verkündete man in München dass man in Zukunft verdtärkt auch eigene Talente fördern will und integrierte dazu drei Talente aus der eigenen U20 im Profikader.Doch schon dieses Jahr hat man dieses Vorhaben wieder verworfen und mit Gia Corley (TSG Hoffenheim),Laura Donhauser (1. FC Köln) und mit Julia Pollak (Leverkusen) als Leihe verließen alle drei Talente des letzten Jahres das Team.Selbst das neu verpflichtete polnische Talent Weronika Zawistowska (1. FC Köln) wurde gleich nach Vertragsunterzeichnung weiter verliehen.Simone Laudehr und Kathrin Lehmann beendeten ihre Karriere,Carina Schlüter wechselte zu RB Leipzig,Simone Boye Sørensen zu Arsenal London,während Amanda Ilestedt den Verlockungen von Paris St.Germain folgte.

Als Neuzugänge konnten folgende Spielerinnen präsentiert werden : die deutschen Nationalspielerinnen Janina Leitzig und Maximiliane Rall,beide TSG Hoffenheim,Weronika Zawistowska (Sosnowiec) aus Polen,Saki Kumagai (Olympique Lyon) als aktuelle japanische Nationalspielerin, die Schwedin Sofia Jakobsson (Real Madrid) und die isländische Nationalspielerin Glódís Perla Viggósdóttir (FC Rosengård).Mit einem Durchschnittsalter von 26,4 Jahren stellt der FC Bayern das älteste Team der Liga.

Auf Grund des Wolfsburger Umbruchs sehe ich auch diese Saison die Bayern Frauen in der Meisterschaft vorne,im Pokal hat man auch gute Chancen ihn zu gewinnen und in der CL sollte mit der Qualität des Kaders auch das erneute erreichen des Halbfinales kein Problem sein.Bis die Bayern Frauen die Dominanz der Wolfsburger in der Bundesliga endgültig gebrochen haben wird es allerdings noch ein paar Jahre dauern.

Quellen :
Homepage FC Bayern München soccerdonna.de,Wikipedia
Big Grin Ich glaub ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe ...deshalb befassen sich so wenige damit! Cs10
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste