Die MyBB-Forensoftware und somit auch "Sportquatschforum" nutzt Cookies
Sportquatschforum verwendet Cookies aus funktionellen Gründen der MyBB-Forensoftware welche für eine korrekte Forenfunktion unabdinglich sind. Insbesondere um Deine Login-Informationen zu speichern wenn Du registriert bist und Deinen letzten Besuch wenn Du es nicht bist. Cookies von Sportquatschforum speichern auch die spezifischen Themen, die Du gelesen hast und wann diese zum letzten Mal gelesen wurden.

Cookies sind kleine Textdokumente, welche auf Deinem Computer gespeichert werden. Die von Sportquatschforum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen in keinster Weise ein Sicherheitsrisiko dar.

Bitte teile uns mit ob Du die Cookies von Sportquatschforum akzeptierst oder ablehnst.

Um alle von Sportquatschforum gesetzten Cookies zu löschen (Grundeinstellung herstellen) bitte hier klicken.


Info: Ein Cookie wird in Deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass Dir diese Frage erneut gestellt wird.
Du kannst Deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eintracht Frankfurt Frauen News > Saison 24/25
#21
19.07.2024
Frauen
Wolter in erweiterten Olympia-Kader nachnominiert

Pia Wolter reist als Reservespielerin mit zu den Olympischen Spielen und wird mit dem deutschen Team in Paris trainieren.

Eintracht-Defensivspielerin Pia Wolter ist von Bundestrainer Horst Hrubesch als Ersatzathletin für die Olympischen Spiele nachnominiert worden. Sie rückt damit an die Stelle von Wolfsburgs Nationalspielerin Janina Minge, die Lena Oberdorf, die sich im EM-Qualifikationsspiel am Dienstagabend eine Kreuz- und Innenbandverletzung zugezogen hatte, im 18er-Kader ersetzen wird.

Sara Doorsoun, Laura Freigang und Elisa Senß wurden für den 18er-Kader des DFB nominiert, Nicole Anyomi und Stina Johannes stehen wie Pia Wolter als Ersatzathletinnen auf Abruf bereit und werden während der Vorrunde an den Trainingseinheiten in Frankreich teilnehmen. Das erste Vorrundenspiel findet am 25. Juli (ab 19 Uhr) in Marseille gegen Australien statt. Die weiteren Partien folgen am 28. Juli (ab 21 Uhr) in Marseille gegen den Olympia-Rekordsieger USA und am 31. Juli (ab 19 Uhr) in Saint-Étienne gegen Sambia. Die jeweils zwei besten Mannschaften der drei Vierergruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale. Zudem erreichen die beiden besten Gruppendritten die Runde der letzten Acht. Die Viertelfinals werden am 3. August gespielt, die Halbfinals am 6. August. Das Finale findet am 10. August im Parc des Princes in Paris statt.

Quelle 


22.07.2024
Frauen
Zu dritt nach Paris

Neben Sara Doorsoun, Laura Freigang und Elisa Senß stehen noch vier weitere Adlerträgerinnen auf Abruf in den Kadern von Deutschland und Japan.

Für die Olympischen Spielen 2021 in Tokio hatten sich die DFB-Frauen nicht qualifiziert, die damalige Außenverteidigerin Letícia Santos stand im erweiterten Aufgebot Brasiliens, kam einmal zum Einsatz und schied gegen den späteren Goldmedaillen-Gewinner Kanada im Viertelfinale aus. Fünf Jahre zuvor in Rio konnte sich die deutsche Nationalmannschaft feiern lassen, mit Saskia Bartusiak als Kapitänin und Kathrin Hendrich auf Abruf waren auch zwei FFC-Verteidigerinnen dabei. Sara Doorsoun schaffte es damals nicht in den Kader.

In diesem Jahr konnte sich das deutsche Team wieder für die Sommerspiele in Frankreich qualifizieren, Anfang Juli berief Bundestrainer Horst Hrubesch, dessen Nachfolger Christian Wück nach dem Turnier übernimmt, drei Adlerträgerinnen in den 18er-Kader: Doorsoun, Laura Freigang und Sommerneuzugang Elisa Senß. Auf Abruf werden während der Vorrunde zudem Nicole Anyomi, Stina Johannes und Pia Wolter mittrainieren.
Wiedersehen mit Sambia

„Ich glaube, es wird eine sehr beeindruckende Atmosphäre, die Stadien werden voll sein werden, viele Menschen werden Lust auf die Olympischen Spiele haben“, erklärt Senß und ergänzt: „Natürlich wollen wir für das deutsche Team soweit wie möglich kommen, das Team darf sich mit den besten Nationen im Frauenfußball messen – ich persönlich freue mich, Teil des olympischen Kaders sein zu dürfen, das ist unglaublich, ich bin stolz und hoffe, ein paar Minuten spielen zu dürfen.“ Die Mittelfeldspielerin, die aus Leverkusen an den Main wechselte, trifft mit den DFB-Frauen auf Australien, USA und Sambia – mit dem afrikanischen Vertreter hat Deutschland nach der 2:3-Testspielniederlage vor einem Jahr noch eine Rechnung offen.

Eine Rechnung offen hat auch Weltmeister und Nations-League-Sieger Spanien mit den Japanerinnen, bei denen SGE-Stürmerin Remina Chiba auf Abruf in Frankreich dabei ist. Bei der WM-Vorrunde vor einem Jahr erteilte Japan den Spanierinnen beim 4:0 eine empfindliche Niederlage. Die Begegnung am Donnerstag, 25. Juli, um 17 Uhr in Nantes ist Auftakt in Gruppe C.  Der asiatische Silbermedaillen-Gewinner von 2012 trifft außerdem noch auf Brasilien und Nigeria.

1. Spieltag:
Spanien – Japan (25. Juli, 17 Uhr, Nantes)
Deutschland – Australien (25. Juli, 19 Uhr, Marseille)

2. Spieltag:
Brasilien – Japan (28. Juli, 17 Uhr, Paris)
USA – Deutschland (28. Juli, 21 Uhr, Marseille)

3. Spieltag:
Japan – Nigeria (31. Juli, 17 Uhr, Nantes)
Sambia – Deutschland (31. Juli, 19 Uhr, Saint-Étienne)

Viertelfinals (3. August)
Halbfinals (6. August)
Spiel um Bronze (9. August, 15 Uhr, Lyon)
Finale (10. August, 17 Uhr, Paris)

Quelle 
Big Grin Ich glaub ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe ...deshalb befassen sich so wenige damit! Cs10
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste