Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Saison 20/21 : DFB Frauen kompakt
#1
24.07.2020 - 13:45 Uhr | News | Quelle: dfb.de
DFB: Loderer übernimmt die U17

[Bild: 900.jpg]

Sabine Loderer wird Trainerin der U17-Juniorinnen des DFB. Ab der Saison 2020/2021 wird die ehemalige U-Nationalspielerin den 2004er-Jahrgang übernehmen. Nach Abschluss der Spielzeit 2020/2021 wird die 39-Jährige verantwortlich für die U16-Juniorinnen und diese zwei Jahre lang begleiten.

In der Saison 2020/2021 wird es einen "jüngeren" und einen "älteren" U17-Jahrgang geben. Sabine Loderer hat die Verantwortung für den jüngeren Jahrgang. Friederike Kromp wird die Verantwortung für den älteren Jahrgang übernehmen. Die aktuelle U17-Trainerin Friederike Kromp übernimmt nach der EM-Qualifikation und den folgenden Endrundenturnieren die U16-Nationalmannschaft, um den 2005er-Jahrgang über die Dauer von zwei Jahren zu betreuen.

DFB: Loderer übernimmt die U17

DFB Artikel
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#2
24.07.2020 - 14:45 Uhr | News | Quelle: dpa
Nach Corona-Pause: DFB-Frauen starten gegen Irland

[Bild: t_5_466_2012_1.jpg]
©imago

Die Frauenfußball-Nationalmannschaft trifft in ihrem ersten Länderspiel nach der coronabedingten Pause am 19. September in Essen auf Irland.

Anstoß zur fünften Partie in der Qualifikation für die EM 2022 in England ist um 14.00 Uhr, das ZDF überträgt das Spiel. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund nach einer Präsidiumssitzung mit. Ursprünglich hätte das Spiel am 11. April in Münster stattfinden sollen.

"Mein gesamtes Trainerteam und die Spielerinnen brennen darauf, endlich wieder gemeinsam auf dem Platz zu stehen", sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (Foto). "Die Irinnen werden alles dafür tun, um gegen uns zu punkten. Sie haben eine physisch sehr präsente Mannschaft, die jedes Duell annimmt."

Die DFB-Auswahl hat eine makellose Bilanz mit vier Siegen in vier Spielen und bei 31 Toren noch keinen Gegentreffer kassiert. Irland führt mit einer Partie mehr die Tabelle an. Außerdem sind in der Gruppe 9 die Ukraine, Montenegro und Griechenland vertreten.

Quelle
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#3
DFB-Frauen in Wiesbaden gegen England

Die Frauen-Nationalmannschaft bestreitet ihr zweites Heim-Länderspiel nach dem Restart am Dienstag, 27. Oktober (ab 16 Uhr, live in der ARD), in der Brita-Arena in Wiesbaden. Das beschloss das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes im schriftlichen Umlaufverfahren. Gegner des Teams von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg wird England sein. In der hessischen Landeshauptstadt kommt es damit zum Rückspiel einer besonderen Partie. Ende vergangenen Jahres hatte die Frauen-Nationalmannschaft im Wembley-Stadion mit 2:1 gegen England gewonnen.

Martina Voss-Tecklenburg sagt: "Wir freuen uns auf das Spiel gegen einen starken Gegner, der uns fordern und die Möglichkeit geben wird, uns als Mannschaft auf einem Top-Niveau weiterzuentwickeln. Schon das Hinspiel in Wembley hat gezeigt, wie sehr unser junges Team von diesen Herausforderungen profitiert. Unsere Spielerinnen benötigen diese Erfahrungen, um individuell zu wachsen, genauso gilt das für uns als Mannschaft. Ich wünsche mir, dass unser Team die gleiche Leidenschaft und Spielfreude zeigt wie im Hinspiel, die Spielerinnen sollen mutig und selbstbewusst auftreten."

Auf den Standort Wiesbaden fiel die Wahl unter anderem, weil das Stadion optimale Bedingungen zur Umsetzung des Hygienekonzeptes bietet, das Grundlage für die Austragung von Länderspielen ist. Die DFB-Auswahl setzt die aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Saison mit den beiden EM-Qualifikationsspielen gegen Irland in Essen am 19. September (ab 14 Uhr, live im ZDF) und Montenegro am 22. September (ab 16 Uhr, live in der ARD) fort. Die Europameisterschaft findet 2022 in England statt. 

DFB-Frauen in Wiesbaden gegen England
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#4
11.09.2020 - 19:25 Uhr | News | Quelle: dpa
Letztes Frauen-Heimländerspiel 2020 in Ingolstadt

[Bild: 444.jpg]

Die deutschen Fußball-Frauen spielen ihre letzte Heimpartie dieses Jahres in Ingolstadt. Das beschloss das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf seiner Sitzung am Freitag. Gegner des Teams von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ist am 27. November in der EM-Qualifikation Griechenland. Vier Tage später ist das abschließende Spiel in Irland angesetzt.

Zuvor trifft die DFB-Auswahl in den zwei anderen Heimspielen am 19. September (14.00 Uhr/ZDF) auf Irland, am 27. Oktober ist in Wiesbaden der EM-Gastgeber England der Gegner

zum Artikel
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#5
04.12.2020 - 15:35 Uhr | News | Quelle: dpa
DFB-Frauen holen im April ausgefallenes Länderspiel in Wiesbaden nach

[Bild: 444.jpg]

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bestreitet am 10. April 2021 ein Länderspiel in Wiesbaden als Kompensation für die im Oktober ausgefallene Partie gegen England. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag mit. Anstoßzeit und Gegner der DFB-Auswahl sind noch offen. Das für den 27. Oktober in Wiesbaden angesetzte Länderspiel gegen England war wegen eines positiven Corona-Tests eines Betreuers beim Gegner abgesagt worden.

«Wir freuen uns, erneut in Wiesbaden zu Gast zu sein, vor allem vor dem Hintergrund, dass unser Spiel im Oktober dort nicht stattfinden konnte», wurde Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg in der DFB-Mitteilung zitiert. «Wir wollen auch im nächsten Jahr den Weg der vergangenen Monate fortführen: unsere junge Mannschaft auf hohem Niveau weiterzuentwickeln. Dazu möchten wir uns mit Topnationen messen.» Die für 2021 angesetzte Europameisterschaft war wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr auf 2022 verlegt worden.

Quelle


04.12.2020 - 16:35 Uhr | News | Quelle: dpa
Für ein starkes EM-Team: DFB-Frauen testen 2021 gegen Hochkaräter

[Bild: t_5_466_2012_1.jpg]
©imago

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft wird das Jahr 2021 nutzen, um als starkes Team 2022 in England um den EM-Titel mitspielen zu können. «Wir werden das Team mit hochklassigen Länderspielen fordern, um dann in den Festigungsprozess zu gehen, wenn die EM näher rückt», sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am Freitag in einem Interview auf «dfb.de». Bereits am 10. April soll in Wiesbaden gegen einen Hochkaräter gespielt werden. Wer das sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Da das deutsche Team nicht für Olympia qualifiziert ist, muss man sich bis zur zweiten Jahreshälfte mit Testspielen begnügen, ehe dann die WM-Qualifikation beginnt. Auch dafür gibt es noch keine Gegner.

Die Bundestrainerin zeigte sich mit der EM-Qualifikation, die am Dienstag mit einem 3:1-Sieg in Irland verlustpunktfrei beendet wurde, zufrieden. «Wir haben uns souverän für England 2022 qualifiziert. Zwar haben wir in Dublin unser erstes Gegentor des Wettbewerbs hinnehmen müssen, in der zweiten Halbzeit die Präzision und auch die Spielruhe etwas vermissen lassen. Aber insgesamt können wir zufrieden mit dem Verlauf der Qualifikation sein.».

Coronabedingt war das Länderspieljahr 2020 schwierig. Man habe weniger Spiele als vorgesehen bestreiten können. Das Finale beim Algarve Cup gegen Italien und das Länderspiel gegen England in Wiesbaden fielen aus. «Solche Spielausfälle lösen natürlich auch etwas im Teamprozess aus. Man freut sich auf die Partien, bereitet sich gut vor, ist gut drauf - und kann es dann nicht auf den Platz bringen», sagte Martina Voss-Tecklenburg.

In den EM-Qualifikationsspielen habe man tolle Laufleistungen gebracht und die Werte kontinuierlich verbessert. «Für uns als Trainerteam ist es sehr wichtig, die individuellen Entwicklungen der einzelnen Spielerinnen zu erleben, sowohl in den Clubs als auch bei uns. Wir haben schon richtig gute Schritte gesehen, freuen uns auf das neue Jahr und wollen diese positiven Erlebnisse und unsere Erfolge beibehalten. Deshalb ist 2020 sportlich gesehen auch kein verlorenes Jahr», meinte die Trainerin.

Quelle
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#6
14.12.2020 - 15:40 Uhr | News | Quelle: dpa
Bundestrainerin sieht Verbesserungspotenzial im DFB

[Bild: t_5_466_2012_1.jpg]
©imago

Die Unterstützung für den Frauenfußball hat beim Deutschen Fußball-Bund nach Meinung von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg noch Verbesserungspotenzial.

"Klar gibt es Themenfelder, an denen gearbeitet werden muss. Wir sind mit der Vermarktung und der medialen Präsenz nicht zufrieden, würden uns auch wünschen, dass mehr Medien regelmäßig über uns berichten und wir zur Primetime live im TV gezeigt werden", sagte die 52-Jährige in einem Interview des "Kicker". "Alle Themen sind platziert. Wir werden auch nicht müde, uns zu positionieren. Aber nicht als Lautsprecher, sondern im direkten Gespräch mit Respekt."

Dass ihr im kommenden Sommer auslaufender Vertrag bis mindestens zur in den Sommer 2022 verschobenen Europameisterschaft verlängert wird "davon gehe ich mal ganz stark aus", sagte Voss-Tecklenburg. "Gut Ding braucht Weile. Wir hatten in diesem Jahr andere Prioritäten", sagte sie. "Wir sind in guten Gesprächen, ich bin zuversichtlich, dass wir bald etwas vermelden können."

Voss-Tecklenburg kritisierte den öffentlichen Umgang mit dem DFB. "Klar wissen wir, dass wir große Herausforderungen haben im deutschen Fußball", sagte sie. "Ich habe aber aktuell das Gefühl, dass es egal ist, was der DFB macht, es wird sowieso erst mal kritisiert." Das Positive werde immer als gegeben hingenommen, so Voss-Tecklenburg weiter. "Mir fehlt da die Balance und das Verhältnis."

Der DFB war nach dem 0:6 der Männer-Nationalmannschaft in der Nations League gegen Spanien Mitte November auch wegen der anschließenden Aufarbeitung des Debakels und dem Festhalten an Bundestrainer Joachim Löw öffentlich teils scharf kritisiert worden.

Quelle
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#7
Es darf über das Nationalmannschaftstor des Jahres abgestimmt werden:

https://fanclub.dfb.de/fan-club-aktiv/vo...es/frauen/

Zum Zungeschnalzen war keins, aber Schüller bekam meine Stimme für die individuelle Leistung gegen den stärksten Gegner.


PS : Dieser Beitrag wurde ursprünglich von User sonic erstellt. Auf Grund eines Foren Backups musste ich ihn neu erstellen.
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#8
20.01.2021 - 11:05 Uhr | News | Quelle: dpa
Deutschland testet gegen Belgien und die Niederlande

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft startet mit Testspielen gegen Belgien und die Niederlande in das Jahr 2021. Am 21. Februar steht in Aachen zunächst ein Heimspiel gegen die Belgierinnen an, bevor das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am 24. Februar in Venlo gastiert. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mit. Die Anstoßzeiten wurden noch nicht mitgeteilt. Das Turnier der drei Teams steht im Zeichen der gemeinsamen Bewerbung für die Weltmeisterschaft 2027. Belgien und die Niederlande machen am 18. Februar mit einer Partie den Auftakt zu dem kleinen Turnier.

Voss-Tecklenburg sagte, das Turnier sei "ein tolles gemeinsames Statement für unsere Bewerbung". Wegen der kurzen Wege zwischen den Spielorten halte man zudem in Pandemie-Zeiten die Reisetätigkeiten "so gering wie möglich". Die EM-Endrunde in England wurde wegen der Corona-Krise auf 2022 verschoben.

Quelle
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#9
Sara Doorsoun kehrt zurück, Stina Johannes erstmals nominiert

[Bild: csm_234484-3N1G_Kader_16x9_0276c9a1e2.jpg]

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft geht mit 26 Spielerinnen in ihre erste Länderspielphase des Jahres. Für die Partien gegen Belgien in Aachen am 21. Februar und die Niederlande in Venlo am 24. Februar hat Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg erstmals Torfrau Stina Johannes von der SGS Essen ins Aufgebot berufen. Nach längerer Zeit wieder dabei sind zudem Sjoeke Nüsken von Eintracht Frankfurt und die Essenerin Jana Feldkamp, darüber hinaus kehrt Sara Doorsoun vom VfL Wolfsburg nach ihrer verletzungsbedingten Pause zurück.

weiterlesen
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#10
09.02.2021 - 13:33 Uhr | News | Quelle: dpa
Nationaltorhüterin Schult im DFB-Training, aber nicht im Kader

[Bild: s_1732_407_2012_6.jpg]
©Thomas Böcker/DFB

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hilft ihrer langjährigen Stammtorhüterin Almuth Schult beim Comeback. Nach langer Verletzungs- und Babypause soll Schult von Montag bis Freitag nächster Woche mit der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft trainieren, die sich auf die Länderspiele gegen Belgien (21. Februar) und die Niederlande (24. Februar) in Düsseldorf vorbereitet. Zum Kader für die beiden Spiele gehört die am Dienstag 30 Jahre alt gewordene Wolfsburgerin aber nicht.

«Die Einladung zur Mannschaft geschah in enger Absprache auch mit VfL-Trainer Stephan Lerch. Wir wollen sehen, wie weit sie nun wieder ist, und freuen uns, sie nach so langer Zeit wieder bei uns zu haben», sagte Voss-Tecklenburg am Dienstag bei einer Online-Pressekonferenz. Schult hatte beim verlorenen WM-Achtelfinale gegen Schweden (1:2) am 8. Juni 2019 ihr bislang letztes Spiel für die deutsche Nationalmannschaft bestritten.

Bei ihrem Heimatverein VfL Wolfsburg ist Schult nach ihrer Rückkehr ins Training gegenwärtig nur die Nummer drei. «Wir wissen um die Situation. Was die Zukunft bringt, liegt natürlich auch an Almuth selbst. Sie weiß selbst, dass sie spielen und sich entwickeln muss», sagte die Bundestrainerin.

Für Lehrgänge, zu denen sie ihre Zwillinge mitbringen muss, erhält Schult eine Pauschale für die Kinderbetreuung. «Wir wollen alles so gut es geht zusammenbringen. Es soll nicht an ihrer Mutterschaft scheitern», sagte Voss-Tecklenburg.

Quelle
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste