Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
STARKER AKT DER SOLIDARITÄT
#1
KELLER WÜRDIGT DFL-UNTERSTÜTZUNG: "STARKER AKT DER SOLIDARITÄT“

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) wird die 3. Liga und FLYERALARM Frauen-Bundesliga zur Bewältigung der Corona-Krise finanziell umfassend unterstützen. Insgesamt werden den Klubs der beiden höchsten DFB-Spielklassen 7,5 Millionen Euro zufließen. Die Summe speist sich aus einem DFL-Solidarfonds, für den die Champions-League-Teilnehmer FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer 04 Leverkusen zusammen 20 Millionen Euro zur Verfügung gestellt hatten.
DFB-Präsident Fritz Keller sagt: "Das ist ein starker Akt der Solidarität, für den wir der DFL und allen 36 Bundesligaklubs, insbesondere dem FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer 04 Leverkusen, sehr dankbar sind. Die aktuelle Krise können wir nur gemeinsam überstehen - wenn alle füreinander einstehen, denn es gibt nur einen Fußball. Diesen Zusammenhalt leben die Bundesligaklubs mit ihrer finanziellen Unterstützung der 3. Liga und der FLYERALARM Frauen-Bundesliga in vorbildlicher Weise vor. Das zeigt: Wir kämpfen alle zusammen Hand in Hand für den Erhalt unseres Fußballs und geben keinen Klub verloren. Ich hoffe, dass es gerade den Vereinen der 3. Liga nach den jüngsten Diskussionen hilft, in der geplanten Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine geeignete Chance und Perspektive zu sehen."
Die Solidarzahlung wird sich zu gleichen Teilen auf die Klubs der 3. Liga und FLYERALARM Frauen-Bundesliga verteilen. Die Klubs der Bundesliga und 2. Bundesliga, die mit Mannschaften in der 3. Liga und Frauen-Bundesliga vertreten sind, haben sich hierbei bereiterklärt, auf ihren Anteil zu verzichten. Somit werden 25 Klubs an der Gesamtunterstützung in Höhe von 7,5 Millionen Euro partizipieren. Die Gelder können insbesondere helfen, die bei Wiederaufnahme des Spielbetriebs entstehenden Kosten für Organisation und Testungen in der 3. Liga und Frauen-Bundesliga zu decken und die Klubs somit nicht zu belasten.


zum Artikel
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste