Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VfL Wolfsburg Frauen : Aktuelles Saison 19/20
#1
VfL Wolfsburg verpflichtet Svenja Huth

Von Markus Juchem am 20. Februar 2019 – 18.58 Uhr

Eine Woche nach der Vertragsverlängerung mit Pernille Harder hat Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg DFB-Nationalspielerin Svenja Huth von Turbine Potsdam verpflichtet.

Die 28-jährige Offensivspielerin stößt zur kommenden Saison zu den Wölfinnen und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. In Wolfsburg wird sie die Trikotnummer 10 tragen.
Huth: „Neue sportliche Herausforderung“

Huth erklärt: „Ich freue mich sehr auf die neue sportliche Herausforderung, die mich ab der neuen Saison beim VfL Wolfsburg erwartet. Nach den vier Jahren in Potsdam ist es Zeit, den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu gehen und in einem europäischen Top-Klub mit herausragenden Spielerinnen sowie optimalen Rahmenbedingungen Fuß zu fassen.“
Kellermann: „Außerordentlich glücklich“

„Wir sind außerordentlich glücklich, dass eine der besten deutschen Offensivspielerinnen künftig in unseren Farben spielen wird“, freut sich Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Svenja hat sich in den letzten Jahren nicht nur als Spielerin weiterentwickelt, sie ist auch zu einer Persönlichkeit gereift, die Erfolgshunger verkörpert und als Leaderin vorangeht. Mit diesen Attributen passt sie perfekt in unser Team und zum VfL Wolfsburg!“
Champions-League-Titel im Visier

Huth meint weiter: „In den letzten Wochen hatte ich sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen des VfL, sodass mein Entschluss in dieser Zeit gereift ist. Mit dem 1. FFC Frankfurt habe ich bereits zwei europäische Titel gewonnen und mein großes Ziel ist es, die Champions-League-Trophäe noch einmal in den Händen zu halten. Zunächst werde ich jedoch alles daransetzen, die Saisonziele mit Turbine Potsdam zu realisieren und dann natürlich auch eine erfolgreiche WM zu spielen!“

https://www.womensoccer.de/2019/02/20/vf...enja-huth/
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#2
Vertrag aufgelöst

Babett Peter wechselt mit sofortiger Wirkung zum spanischen Klub CD Tacon.



Die 118-malige deutsche Nationalspielerin Babett Peter wird ihre erfolgreiche Karriere in der ersten spanischen Frauenfußball-Liga fortsetzen: Peter wechselt mit sofortiger Wirkung vom VfL Wolfsburg zu CD Tacon, wo sie einen bis zum 30. Juni 2021 datierten Vertrag unterschrieben hat. Die Verantwortlichen der VfL-Frauen haben dem Wunsch der 31-Jährigen auf Auflösung des noch bis zum 30. Juni 2020 gültigen Vertrages entsprochen. Wechsel in die spanische Liga sind auf Grund einer im Vergleich zu anderen europäischen Ligen längeren Transferperiode noch möglich. CD Tacon wird zur Saison 2020/2021 mit Real Madrid fusionieren und die Frauenfußballabteilung des Traditionsvereins bilden.

Vertrag aufgelöst
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#3
Auch Wedemeyer verlängert ihren Vertrag (Quelle: Soccerdonna)

Nach den Vertragsverlängerungen mit Felicitas Rauch und Pia-Sophie Wolter kann der VfL Wolfsburg mit einer weiteren Spielerin über das Ende der laufenden Saison hinaus planen: Joelle Wedemeyer hat bei den Grün-Weißen einen bis zum 30. Juni 2021 datierten Kontrakt unterschrieben. 2011 war die 23-jährige Abwehrspielerin vom MTV Wolfenbüttel zum VfL gewechselt, seit 2013 gehört sie dem Kader der ersten Mannschaft an. 34 Mal kam Wedemeyer bislang in der Frauen-Bundesliga zum Einsatz, acht Mal im DFB-Pokal und 15 Mal in der UEFA Women’s Champions League. Insgesamt zehn Titel gewann sie bereits mit den VfL-Frauen, mit der U20-Auswahl des DFB wurde sie 2014 Weltmeisterin.

weiter
Zitieren
#4
Stolze wechselt auf Leihbasis zum FC Twente (Quelle: Soccerdonna)

Der VfL Wolfsburg hat den bis zum 30. Juni 2021 datierten Vertrag mit Anna-Lena Stolze um eine weitere Saison bis 2022 verlängert. Im Trikot des fünfmaligen Deutschen Meisters wird die 19-jährige Offensivspielerin vorerst jedoch nicht mehr auflaufen: Stolze schließt sich bis zum Ende der Saison 2020/2021 auf Leihbasis dem FC Twente an. Erst vor wenigen Wochen kam die U17-Europameisterin von 2016 gegen ihren künftigen Klub zum Einsatz: Im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Women’s Champions League beim niederländischen Meister wurde die Wölfin in der 72. Minute eingewechselt.

weiter
Zitieren
#5
Mit Gunnarsdottir als "Mentorin": Engen findet sich immer besser beim VfL zurecht (Quelle: Sportbuzzer)

Ingrid Engen hat sich in ihrem ersten halben Jahr beim Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg direkt zu einer der Überraschungen der Hinrunde gemausert: Obwohl Trainer Stephan Lerch vor der Saison noch betont hatte, dass man der Norwegerin Zeit geben müsse, damit sie sich in Ruhe entwickeln könne, machte die 21-Jährige sofort große Fortschritte.

weiter
Die Summe der menschlichen Intelligenz ist eine Konstante.
Das Bedauerliche ist, dass die Bevölkerung ständig wächst.
Zitieren
#6
Kellermann macht frühzeitig Nägel mit Köpfen.

Wie sieht es aber in der Torhüterinnen Frage aus,verlängert Lindahl noch mal,gibt es da schon neue Infos ?
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren
#7
Soviel ich weiß hätte Lindahl schon Interesse. Sie wird wohl nach Olympia aus der Natio zurücktreten, aber im Verein könnte sie ja noch spielen.

Bie Gunnarsdottir, Minde und Neto ist eine Vertragsverlängerung fraglich.
Die Summe der menschlichen Intelligenz ist eine Konstante.
Das Bedauerliche ist, dass die Bevölkerung ständig wächst.
Zitieren
#8
Verstärkung für die Offensive (Quelle: HP Wolfsburg)

Der VfL Wolfsburg verpflichtet die schwedische Nationalspielerin Madelen Janogy.

Die Frauen des VfL Wolfsburg gehen mit einem Neuzugang in die zweite Saisonhälfte: Der Tabellenführer der FLYERALARM Frauen-Bundesliga hat zum 1. Januar 2020 die schwedische Nationalspielerin Madelen Janogy verpflichtet. Der Vertrag mit der 24-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2021. Janogy wechselt vom schwedischen Klub Pitea IF zum VfL. In der Saison 2018 trug sie mit 19 Treffern maßgeblich zum überraschenden Gewinn des Meistertitels bei, zuletzt wurde sie mit Pitea Sechster. Für die A-Nationalmannschaft ihres Landes kam die Offensivspielerin bislang elf Mal zum Einsatz. Da Janogy bereits mit Pitea IF am laufenden Wettbewerb der UEFA Women’s Champions League teilnahm (Erstrunden-Aus gegen Brondby IF), ist sie für den VfL Wolfsburg in dieser Saison international nicht mehr spielberechtigt.

weiter
Die Summe der menschlichen Intelligenz ist eine Konstante.
Das Bedauerliche ist, dass die Bevölkerung ständig wächst.
Zitieren
#9
Wolfsburgs schwedische Nummer 1:  "Die Bundesliga muss ein bisschen aufpassen!"  (Quelle: Sportbuzzer)

Die deutsche Nummer 1 macht Babypause - darum wird die schwedische Nummer 1 jetzt erst einmal dauerhaft im Tor des VfL Wolfsburg stehen. Vor dem Hit der Frauenfußball-Bundesliga gegen Bayern München spricht Hedvig Lindahl im SPORTBUZZER-Interview über ihre Rolle und die Lage der Liga.

Dass beim Interviewtermin mit Hedvig Lindahl auf dem VfL-Gelände ausgerechnet Almuth Schult fröhlich durchs Fenster winkt, passte. Denn die beiden Top-Torhüterinnen Schwedens und Deutschland hätten sich eigentlich demnächst ein spannendes Duell um dem Platz im Tor des VfL Wolfsburg liefern sollen. Dass dieses ausfällt, weil Schult nach ihrer Schulter-Reha erst einmal Baby-Pause macht, gehörte zu Dingen, über die Lindal (36) im im SPORTBUZZER-Interview spricht – und die Keeperin, die im Sommer aus vom FC Chelsea kam, hatte auch zu weiteren Themen Klartext zu bieten.

weiter

Das Interview ist zwar schon ein wenig älter, aber nicht uninteressant.
Die Summe der menschlichen Intelligenz ist eine Konstante.
Das Bedauerliche ist, dass die Bevölkerung ständig wächst.
Zitieren
#10
In die zwölfte Saison

Zsanett Jakabfi verlängert ihren Vertrag bei den VfL-Frauen um ein weiteres Jahr.

Während sich die Frauen des VfL Wolfsburg im Trainingslager an der portugiesischen Algarve auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten, treiben die Verantwortlichen des fünfmaligen Deutschen Meisters die Kaderplanungen voran: In Zsanett Jakabfi hat sich eine weitere Spielerin für eine Zukunft im grün-weißen Trikot entschieden und ihren zum 30. Juni 2020 auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Die ungarische Offensivakteurin geht damit in ihre zwölfte Saison bei den Wölfinnen – allein Anna Blässe ist zwei Jahre länger an Bord. Jakabfi war bei allen Titelgewinnen der VfL-Frauen dabei, darüber hinaus wurde die 29-Jährige vor wenigen Wochen zum achten Mal als Ungarns Fußballerin des Jahres ausgezeichnet. Für den VfL Wolfsburg kam Jakabfi 164 Mal in der Frauen-Bundesliga, 25 Mal im DFB-Pokal und 40 Mal in der UEFA Women’s Champions League zum Einsatz.

weiter
Big Grin Ich glaub,ich bin eine Signatur Tongue
Cs10 Denken ist die schwerste Aufgabe,deshalb befassen sich so wenige damit ! Cs10
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste